Der Rheingold war ein Luxuszug, der von Hoek van Holland / Amsterdam durch das Rheintal in die Schweiz fuhr. Der Rheingold war seit 1928 als Luxuszug im Einsatz und wurde erst 1965 in das TEE-Netz aufgenommen. Der Zug wurde in den frühen Jahren von schnellen niederländischen und deutschen Dampflokomotiven zum Badischen Bahnhof in Basel gezogen. 1965 wurde der Zug in das Trans Europ Express-Netz aufgenommen und die Strecke nach Genf verlängert. Der Name wurde in TEE Rheingold geändert. Mit dem Start der Eurocity im Jahr 1987 endete der Rheingold.